Hinweise zu Ihrem Aufenthalt im St. Hildegardis Krankenhaus
0221 4003-0

St. Hildegardis Krankenhaus
Bachemer Str. 29-33
50931 Köln

Telefon 0221 4003-0

Wissenswertes für Ihren Aufenthalt von A bis Z

  • Anfahrt/Parken

    Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    Das St. Hildegardis Krankenhaus liegt im Kölner Stadtteil Lindenthal und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen. Aus der Stadtmitte (Neumarkt) führen die Buslinien 136 und 146 zu unserem Krankenhaus. Die Haltestelle "St. Hildegardis Krankenhaus" liegt in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang unseres Hauses. Mit der Straßenbahn erreichen Sie uns von der Haltestelle "Universitätsstraße" in wenigen Minuten zu Fuß.

    Anfahrt mit dem Auto
    Von Norden: Fahren Sie die A1 bis Richtung Köln-Zentrum und fahren Sie an der Ausfahrt Köln-Süd/Lindenthal rechts auf die Innere Kanalstraße/Universitätsstraße. An der Kreuzung Universitätsstraße/Bachemer Straße fahren Sie rechts. Nach circa 50 Metern liegt rechts das St. Hildegardis Krankenhaus .

    Von Osten: Fahren Sie über die A3 oder A4 bis zum Kreuz Köln-Ost und dann weiter Richtung Köln-Zentrum. Anschließend fahren Sie auf die Innere Kanalstraße. An der Kreuzung Universitätsstraße/Bachemer Straße fahren Sie rechts. Nach circa 50 Metern liegt rechts das St. Hildegardis Krankenhaus .

    Von Westen: Von der A 4 nehmen Sie die Ausfahrt Klettenberg Richtung Zentrum. An der Kreuzung Luxemburger Str./Militärringstraße biegen Sie links auf die Militärringstraße ab, bis Sie rechts auf die Gleueler Straße fahren. Anschließend fahren Sie immer geradeaus, bis das St. Hildegardis Krankenhaus auf der linken Seite (Bachemer Str.) liegt.

    Von Süden: Fahren Sie am AK Köln-Süd auf die A 4 Richtung Aachen.Von der A 4 nehmen Sie die Ausfahrt Klettenberg Richtung Zentrum. An der Kreuzung Luxemburger Str./Militärringstraße biegen Sie links auf die Militärringstraße ab, bis Sie rechts auf die Gleueler Straße fahren. Anschließend fahren Sie immer geradeaus, bis das St. Hildegardis Krankenhaus auf der linken Seite (Bachemer Str.) liegt.

    Parkplätze sind auf dem Krankenhausgelände vorhanden. Diese erreichen Sie über die Universitäts- oder die Bachemer Straße. Die Parkgebühren betragen 1,50 Euro für die erste Stunde, jede weitere Stunde kostet 2 Euro. Die ersten 20 Minuten sind kostenfrei und der Tageshöchstsatz beträgt 16 Euro.

    Wir wünschen Ihnen eine gute Anfahrt!

  • Aufnahme

    Herzlich willkommen!

    Unsere Patientenaufnahme befindet sich links in der Eingangshalle. Dort melden Sie sich an, wenn Sie bei uns ankommen. Die Mitarbeiterinnen der Patientenaufnahme kümmern sich gemeinsam mit Ihnen um die notwendigen Formalitäten. Wahlleistungsverträge für zusätzliche Leistungen schließen Sie ebenfalls hier ab. Selbstverständlich beantworten sie auch alle Fragen, die Sie zu Ihrem Aufenthalt bei uns haben. Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und das Aufnahmegespräch findet in vertraulicher Atmosphäre statt. Wenn Sie als Notfall bei uns aufgenommen werden, werden die Anmeldeformalitäten in der Notaufnahme für Sie geregelt. Nach den gesetzlichen Bestimmungen müssen Sie Zuzahlungen für Ihren Aufenthalt im Krankenhaus zahlen. Auch zu diesem Thema informieren die Mitarbeiterinnen der Aufnahme Sie ausführlich. An Ihrem Entlassungstag zahlen Sie den entsprechenden Betrag am Empfang in der Eingangshalle.

    Kontakt
    Komm. Leitung: Daniel Voigt
    Telefon 0221 4003-308/-447/-448/-209
    E-Mail daniel.voigt@malteser.org

    Öffnungszeiten
    Montags bis donnerstags: 7:30 bis 16 Uhr
    Freitags: 7:30 bis 14:30

  • Besuchsdienst

    Zeit für Gespräche, Hilfe im Krankenhausalltag

    Viele Kleinigkeiten können den Krankenhausaufenthalt angenehm machen: Gespräche, Vorlesen oder Spaziergänge zum Beispiel. Das ehrenamtliche Besuchsteam nimmt sich gern die Zeit, um Ihnen Abwechslung zu verschaffen. Aber auch kleine Hilfen sind für den Besuchsdienst Ehrensache eine Zeitschrift besorgen, ein Buch aus der Patientenbibliothek abholen, das Telefonguthaben aufladen lassen oder etwas aus der Cafeteria mitbringen - all diese Handgriffe übernehmen die ehrenamtlichen Mitarbeiter gern für Sie!

    Das Besuchsteam kommt zu Ihnen aufs Zimmer; sollten Sie zwischen den Besuchen Kontakt zu den Mitarbeitern wünschen, wenden Sie sich bitte an das Stationspersonal.

    Ehrensache!
    Haben Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit? Dann sprechen Sie uns an. Gemeinsam mit Ihnen überlegen wir, wo und in welchem Umfang Sie Ihre Fähigkeiten einbringen können. Eine entsprechende Vorbereitung und Begleitung sind für uns dabei selbstverständlich. Wir freuen uns auf Sie!

    Kontakt
    Erica Fickler
    Telefon 0221 4003-201

  • Besuchszeiten

    In unserem Haus gibt es keine festen Besuchszeiten; wir bitten jedoch darum, dass aus Rücksicht auf andere Patienten nach 20 Uhr keine Besuche mehr stattfinden.

    Für die Intensivstation gelten andere Regelungen:

    ► Besuchszeiten Intensivstation

    Bitte beachten Sie auch, dass auf Grund der Infektionsgefahr weder Tiere noch Topfpflanzen mit ins Krankenhaus gebracht werden dürfen.

  • Bistro

    Unser Bistro Laurentius bietet Ihnen Raum für gemütliches Beisammensein mit Ihrem Besuch oder anderen Patienten. Bei leckeren Kaffeegetränken, warmen Panini, Smoothies, frischen Salaten und vielen weiteren Snacks können Sie den Krankenhausalltag für eine Weile hinter sich lassen. Das Bistro befindet sich im Untergeschoss - so haben Sie während Ihres Aufenthalts die Möglichkeit auf unseren schönen Sonnenterrasse eine kleine Auszeit vom Krankenhausalltag zu nehmen.

    Öffnungszeiten der Cafeteria
    montags bis freitags: 7:30 bis 17:00 Uhr
    samstags, sonntags und an Feiertagen: 14:00 bis 17:00 Uhr

  • Bücherservice

    Falls Sie Abwechslung im Krankenhausalltag suchen, bietet unsere Krankenhausbibliothek Ihnen ein umfassendes Angebot. Das Sortiment wird ständig erweitert, so können Sie neben Bestellern vergangener Jahre auch aktuelle Werke ausleihen.
    Eine weitere Möglichkeit: Sie können Hörbücher ausleihen. Falls Sie keinen CD-Player mitgebracht haben, stehen Ihnen auf einigen Stationen Leihgeräte zur Verfügung.

    Das Team der Bücherei besucht die Stationen regelmäßig mit einem Bücherwagen.

  • Entlassung

    Wir freuen uns, wenn Sie entlassen werden können und eine weitere stationäre Behandlung nicht notwendig ist. Den Entlassungstermin bespricht Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen. Wie lange Sie bei uns bleiben, hängt vom Fortschritt Ihres Genesungsprozesses ab.

    Bei Ihrer Entlassung bekommen Sie einen vorläufigen Entlassungsbrief für Ihren Hausarzt, damit dieser darüber informiert ist, welche Erkrankung wir diagnostiziert und wie wir sie behandelt haben. Den endgültigen Entlassungsbrief senden wir per Post an Ihren Hausarzt.

    Vergessen Sie bitte nicht, eventuell hinterlegte Wertgegenstände wieder abzuholen und Ihre Zuzahlungen am Empfang zu zahlen, bevor Sie das Krankenhaus verlassen.

    Es ist uns ein Anliegen, Sie auch nach Ihrer Entlassung in guten Händen zu wissen. Daher haben wir unterschiedliche Angebote, um mit Ihnen und Ihren Angehörigen die beste Weiterversorgung für Sie zu finden.

    ► Sozialdienst

    ► Angehörigenschulungen

    ► Selbsthilfegruppen

    Entlassmanagement

    Wir möchten, dass Sie auch nach Ihrer Behandlung in unserem Krankenhaus eine professionelle Anschlussbehandlung erfahren.
    Bei Vorliegen der medizinischen Notwendigkeit werden alle dahingehenden Maßnahmen im Rahmen des Entlassmanagements nach §39 Abs. 1a Satz 9 SGB V geplant und vorbereitet. Damit entsprechen wir einer gesetzlichen Vorgabe, die ab 1. Oktober 2017 für alle Krankenhäuser und Kliniken bindend ist.
    Unser Ziel ist es, Sie und Ihre Angehörigen auf dieser Basis noch besser und intensiver während Ihres Aufenthaltes bei uns zu unterstützen und auf die Zeit nach Ihrer Entlassung vorzubereiten. Gerne steht Ihnen unser Team für weitere Fragen zur Verfügung.
    Hierzu erreichen Sie uns rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0221 4003-0.

  • Fußpflege

    Körperliches Wohlbefinden ist besonders wichtig, wenn Sie sich auf Grund einer Erkrankung vielleicht unwohl fühlen. Auf eine Fußpflege-Behandlung müssen Sie auch während Ihres Aufenthaltes bei uns nicht verzichten.

    Fußpflege Nicole Wagner

    Öffnungszeiten
    Montag 10:00 bis 17:00
    Dienstag Geschlossen
    Mittwoch 10:00 bis 17:00
    Donnerstag 10:00 bis 17:00
    Freitag nach Terminabsprache

    Terminvereinbarung
    unter 0221 4003-755
    oder im Haus unter 755
    oder Mobil 0171 3440766

  • Patientenfürsprecher

    Wir bemühen uns, Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Sollten Sie einen Anlass zur Beschwerde haben, können Sie sich natürlich an Ihre Ärzte und Pflegekräfte wenden.
    Manchmal scheinen diese jedoch nicht die richtigen Ansprechpartner zu sein. In solchen Fällen hilft Ihnen die Patientenfürsprecherin gern weiter. Sie unterliegt keinen Weisungen und übt ihre Tätigkeit unabhängig aus. Selbstverständlich wird Ihr Anliegen vertraulich behandelt. Wenn Sie einverstanden sind, wird die Patientenfürsprecherin Ihr Anliegen der Geschäftsführung vortragen. Für schriftliche Anregungen oder Kritik steht ein Briefkasten am Büro der Patientenfürsprecherin (Erdgeschoss, neben der Kapelle) bereit.

    Kontakt
    Sie erreichen die Patientenfürsprecherin Erica Fickler über die Telefonzentrale 4003-0. Frau Fickler ist mehrfach wöchtenlich im Haus, um mit Ihnen über Ihr Anliegen zu sprechen.

  • Rauchfreies Krankenhaus

    Rauchfrei gesund
    werden Wir legen großen Wert auf eine gesundheitsfördernde Atmosphäre - dazu gehört auch, dass wir ein rauchfreies Krankenhaus sind. In unserem Lungenzentrum behandeln wir Krankheitsbilder, die durch Rauchen hervorgerufen oder negativ beeinflusst werden - aber auch bei allen anderen Krankheiten verschlechtert Nikotinkonsum den Genesungsprozess.

    Zum Schutz unserer Patienten haben wir keine Raucherräume in unserem Haus. Auf dem Hof steht ein Raucherpavillion zur Verfügung. Bitte nutzen Sie ausschließlich diesen und weitere gekennzeichnete Bereiche.

  • Speisen und Getränke

    Ernährung und Gesundheit stehen in einem engen Verhältnis zueinander. Vor diesem Wissen steht das Engagement, Ihnen während Ihres Aufenthalts stets ein schmackhaftes und ausgewogenes Angebot an Speisen und Getränken anzubieten.

    Ihre Mahlzeiten werden vom Team der Primus Service Catering GmbH zubereitet. Sie haben jeden Tag die Wahl zwischen 21 verschiedenen Hauptgerichten (Vollkost, leichte Vollkost, vegetarisch). Unsere Menüberaterinnen besuchen Sie täglich auf Ihrem Zimmer und nehmen Ihre Wünsche auf. Sollte Ihre Erkrankung eine spezielle Ernährungsform erfordern – beispielsweise Schonkost oder eine Diät – legt Ihr behandelnder Arzt diese Kostform für Sie fest. Was Sie dann essen können und worauf Sie verzichten sollten, erklären Ihnen die Menüberaterinnen ausführlich.

    Regelmäßiges Trinken ist wichtig – Mineralwasser bringen wir Ihnen daher regelmäßig auf Ihr Zimmer. Auf den Stationen steht zusätzlich Kaffee und Tee für Sie bereit. Zu den Mahlzeiten bekommen Sie ebenfalls ein warmes Getränk nach Wunsch geliefert.

    ► Speisenkarte

    ► Erweiterte Speisenkarte für Patienten, die die Wahlleistung Unterkunft gewählt haben

  • Tagesablauf

    Der Krankenhaustag hat einen Rythmus, der für Sie vielleicht ungewohnt ist:

    Wir wecken Sie recht früh, entsprechend früh beginnt auch die Nachtruhe. Dieser Ablauf ist wichtig, damit wir am Vormittag möglichst viel Zeit für diagnostische und therapeutische Maßnahmen haben. Wir bitten Sie um Verständnis für den frühen Tagesbeginn und hoffen, dass Sie sich schnell in unseren Rythmus einfinden.

  • Telefon/Radio/TV/Internet

    Telefon
    An allen Patientenbetten sind Telefonanschlüsse angebracht. Wenn Sie das Telefon benutzen möchten, melden Sie dies bitte am Empfang an. Dort bekommen Sie eine Karte für das Telefon, die Sie mit einem gewünschten Guthaben aufladen können. Wenn Sie die Karte in das Telefon stecken, können Sie es benutzen. Ihr Guthaben können Sie immer wieder bei Bedarf aufladen; überschüssiges Guthaben wird Ihnen bei Ihrer Entlassung ausgezahlt. Die Gesprächseinheiten kosten zehn Cent, die Bereitstellungsgebühr pro Tag beträgt einen Euro.

    Fernsehen und Radio
    Fernsehen und Radio stellen wir Ihnen zu Ihrer Unterhaltung und Information kostenfrei zur Verfügung. Ein besonderes Angebot: Über die Hausanlage können Sie die Sendungen des Kölner Krankenhaussenders empfangen. Aus dem Studio in unserem Haus werden Sie hier musikalisch und informativ mehrfach in der Woche unterhalten. Die Gottesdienste werden über Kanal 27 aus unserer Kapelle auf Ihr Zimmer übertragen.

    Internet/WLAN
    Auf allen Stationen steht Ihnen ein kableloser Internetzugang zur Verfügung. Die Kosten für die Nutzung des Internets liegen zwischen 3 Euro (24 Stunden) und 8 Euro (7 Tage). Für Patienten, die einen Wahlleistungsvertrag für die Unterkunft abgeschlossen haben, stellen wir den WLAN-Zugang kostenfrei zur Verfügung.

    Bei Fragen zu Fernsehen, Radio, Telefon und Internet helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Patientenverwaltung gern weiter.

    Kontakt
    Komm. Leitung: Daniel Voigt
    Telefon 0221 4003-308/-447/-448/-209
    E-Mail daniel.voigt@malteser.org

  • Wahlleistungen

    Für besonderen Komfort und Service
    Wenn Sie für Ihren Aufenthalt besondern Komfort und Service Wünschen, stehen Ihnen unsere Wahlleistungen zur Verfügung. Diese werden gesondert berechnet und entweder durch Sie selbst oder eine private (Zusatz-) Versicherung übernommen.
    Zu den Wahlleistungen gehören die Chefarztbehandlung und die Unterbringung in besonders komfortablen Ein- oder Zweibettzimmern.

    Die Mitarbeiterinnen der Patientenaufnahme beraten Sie gern individuell zu diesen Themen. Hier können Sie auch die entsprechenden Verträge abschließen.

    Kontakt
    Komm. Leitung: Daniel Voigt
    Telefon 0221 4003-308/-447/-448/-209
    E-Mail daniel.voigt@malteser.org

  • Wertgegenstände

    Wertgegenstände und größere Geldbeträge bringen Sie am besten nicht mit ins Krankenhaus. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, ihre Wertgegenstände bei Freunden oder Angehörigen abzugeben, können Sie diese in der Patientenaufnahme hinterlegen. Für die hinterlegten Gegenstände bekommen Sie eine Quittung, mit der Sie bei Ihrer Entlassung Ihre Besitztümer zurück bekommen. Für einen Verlust der Wertsachen oder Geldbeträge können wie jedoch nicht haften! Ebenso können wir keine größeren Gepäckstücke für Sie aufbewahren.

  • Zimmer

    Unsere hellen und freundlichen Mehrbettzimmer sind standardmäßig mit Telefon, Radio- und Fernseher mit Kabelprogrammen ausgestattet. Die Zimmer haben ein eigenes Bad mit WC und Dusche.

    Sollten Sie die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer oder einem Zimmer mit mehr Komfort wünschen, können Sie dafür einen Wahlleistungsvertrag "Unterkunft" abschließen. Die Kosten übernimmt entweder eine private (Zusatz)Versicherung oder Sie tragen diese selbst. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Patientenverwaltung beraten Sie dazu gern.

    Kontakt
    Komm. Leitung: Daniel Voigt
    Telefon 0221 4003-308/-447/-448/-209
    E-Mail daniel.voigt@malteser.org

  • Zuzahlungen

    Das Engelt für die von uns erbrachten Leistungen richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben. Wenn Sie Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, rechnen wir direkt mit Ihrer Kasse ab.

    Die gesetzlichen Rahmenbedingungen verpflichten uns jedoch dazu, Ihnen anteilige Kosten in Rechnung zu stellen: pro Kalendertag müssen Sie 10 Euro selbst zahlen (für höchstens 28 Tage im Kalenderjahr). Die Zuzahlung ist nicht für uns bestimmt; wir leiten Ihre Zuzahlungen an Ihre Krankenkasse weiter. Sie bekommen von uns eine Quittung über die gezahlten Beträge - diese können Sie als Beleg für beretis geleistete Zahlungen verwenden, falls Sie erneut stationär behandelt werden müssen und damit die oben genannte 28-Tage-Grenze überschreiten.

    Von der Zuzahlungspflicht befreit sind

    • Patientinnen und Patienten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
    • Patientinnen und Patienten, die als Sozialhilfeempfänger nicht Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung sind
    • Patientinnen und Patienten von Trägern einer Berufsgenossenschaft
    • Heilfürsorgeberechtigte
    • Kriegsopferversehrte
    • Bundesfreiwilligendienstler und Menschen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren

    Wenn Sie privat versichert sind, stellen wir unsere Leistungen nach der Entlassung in Rechnung oder rechnen direkt mit ihrer Privatkrankenkasse ab.

    Bei weiteren Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Patientenaufnahme jederzeit zur Verfügung.

    Kontakt
    Komm. Leitung: Daniel Voigt
    Telefon 0221 4003-308/-447/-448/-209
    E-Mail daniel.voigt@malteser.org