Qualitäts- und Risikomanagement im St. Hildegardis Krankenhaus

Qualität ist eine wichtige Grundlage unseres täglichen Handelns. Von optimierten Prozessen und Strukturen, kontinuierlicher Verbesserung, geregelten Verfahren und Standards sowie unserer regelmäßigen Überprüfung unserer Leistungen profitieren alle: Patienten, Angehörige, Mitarbeiter und niedergelassene Ärzte

Das St. Hildegardis Krankenhaus stellt sich den Herausforderungen der Zeit: Qualität bedeutet für uns, dass wir für unsere Patienten, deren Familien, unsere Mitarbeiter und Mediziner ein hochwertiges, bedarfsorientiertes und leistungsfähiges Angebot haben. In unseren Prozessen berücksichtigen wir die gesetzlichen Vorgaben zum Qualitäts- und Risikomanagement und entwickeln diese kontinuierlich weiter. Wir definieren jedes Jahr Qualitätsziele und bewerten deren Erreichungsgrad. Im Rahmen der DIN ISO 9001:2015 Zertifizierung führen wir jährlich eine Managementbewertung durch. Unsere Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten sind u.a. mittels Organigramm festgelegt; unsere Prozesse steuern wir beispielsweise durch Verfahrensanweisungen.
Mit diversen Instrumenten des klinische Risikomanagement fördern wir die Patienten- und Mitarbeitersicherheit. In unserer täglichen Arbeit tun wir alles, um in der Behandlung und Pflege die Sicherheit unserer Patienten zu gewährleisten: Wir identifizieren, analysieren und bewerten Risiken und ergreifen entsprechende Vorbeugemaßnahmen, um diese Risiken zu minimieren.

  • Zertifiziertes Qualitätsmanagement
    Logo ClarCert Zertifiziertes Qualitätsmanagement

    Seit Januar 2015 ist das St. Hildegardis Krankenhaus nach der Norm DIN ISO 9001 zertifiziert. Damit weisen wir ein geprüftes Qualitätsmanagementsystem nach. Für die Zertifizierung wurden alle Bereiche des Hauses – von der Verwaltung über die Stationen bis in den OP – von einer unabhängigen Prüfgesellschaft in einem mehrtägigen Audit auf "Herz und Nieren" untersucht.

    Die mit jährlichen Überwachungsaudits verbundene Zertifizierung untersucht Strukturen, Prozesse und Ergebnisse - und damit die Qualität der erbrachten Leistungen – regelmäßig, so dass Sie als Patient Sicherheit darüber haben, in einem strukturiert arbeitenden und regelmäßig überprüften Krankenhaus behandelt zu werden.

  • Instrumente des klinischen Risikomanagements
    • Risikoanalysen
    • Critical Incident Reporting System (CIRS)
    • Patienteninformation und -aufklärung
    • Verfahrensanweisungen werden umgesetzt, z.B. Nutzung des Patientenidentifikationsarmband, Prä-OP/OP- Checkliste, Expertenstandards, Seitenmarkierungen zur Vermeidung von Eingriffsverwechslungen
    • Lob- und Beschwerdemanagement
    • Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen
    • Externe Qualitätssicherung
    • Nutzung des Meinungsmanagement und Durchführung von Befragungen
    • Interne und externe Audits und diverse Begehungen
    • Hygienemanagement
    • Notfallmanagement
    • Arzneimitteltherapiesicherheit
    • Schmerzmanagement
    • Wissensmanagement, z.B. Teambesprechungen und interne wie externe Fortbildungen
  • Lob- und Beschwerdemanagement: Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Ihr Aufenthalt bei uns soll für Sie so angenehm wie möglich sein. Sie können aktiv dazu beitragen, dass wir die Qualität unserer Arbeit weiter verbessern. Indem Sie uns Ihre Rückmelung geben, sagen Sie uns, was Ihnen bei uns gefällt und was wir noch besser machen können. Wir haben ein strukturiertes Lob- und Beschwerdemanagement eingeführt; dieses Verfahren stellt sicher, dass jedes Feedback bearbeitet wird. Auf Wunsch bekommen Sie eine Rückmeldung von uns, damit Sie wissen, was aus Ihrer Kritik oder Ihrem Verbesserungsvorschlag geworden ist.

    Die Formulare für Lob, Kritik und Vorschläge liegen überall im Krankenhaus aus. Online können Sie ebenfalls das Feedback-Formular nutzen, um uns Ihre Meinung zu sagen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Qualitätsbericht zum Download

Referenzbericht_2018_Hildegardis.pdf
Download