0221 4003-0

St. Hildegardis Krankenhaus
Bachemer Str. 29-33
50931 Köln

Telefon 0221 4003-0

Seelsorge

zuhören, reden, schweigen

Unsere Seelsorger möchten wir Ihnen Begleitung und Unterstützung für Ihren Weg anbieten, denn der Aufenthalt im Krankenhaus kann das Leben in einen sehr befremdlichen Rahmen stellen und unvertraute oder beunruhigende Eindrücke und Erfahrungen mit sich bringen. Sie nehmen sich Zeit für Sie und Ihre Angehörigen

  • wenn Sie sich Sorgen machen oder in Ängsten sind
  • wenn Sie Krankheit als Lebenskrise erfahren
  • wenn Sie sich alleingelassen fühlen in Ihrer Situation
  • wenn Sie Ihre Gedanken und Gefühle aussprechen und ordnen wollen
  • wenn Ihr Leben bedroht ist oder es sich grundlegend verändert
  • wenn Sie nach spiritueller Begleitung für Ihre Situation oder Ihre Fragen suchen

Im Gespräch können sich die unterschiedlichsten Gefühle und Fragen – wie Unsicherheit, Hoffnungslosigkeit, Zorn oder Angst – manchmal klären.

Unsere Seelsorger besuchen Sie gerne; Sie erreichen Sie über das Pflegepersonal oder über Ihr Telefon unter den angegebenen Kontaktdaten.

Sie sind herzlich eingeladen

  • ...in die Krankenhauskapelle

    Sie sind herzlich eingeladen, die Kapelle im Erdgeschoss zu besuchen – zum stillen Verweilen, einem persönlichen Gebet oder zur Teilnahme an den Gottesdiensten.

  • ...zu den Gottesdiensten

    Katholische Gottesdienste finden statt:

    montags bis samstags um 16:00 Uhr
    sonntags um 9:00 Uhr

    Die Gottesdienste werden über die Hörfunkanlage auf Ihr Zimmer übertragen (Kanal 1).

    Bitte beachten Sie: Zur Zeit ist aufgrund der aktuellen Situation ein Besuch der Gottesdienste nur für unsere Patienten möglich!

  • ...zum Mittagsgebet

    Mittagsgebet – Haltestelle am Mittag
    Jeden Mittwoch um 12:00 Uhr findet in der Kapelle eine Zeit der Ruhe und Besinnung für alle, die ihren Tagesrhythmus unterbrechen möchten, statt .

  • ...zum Empfang von Zeichen

    Die Zusage Gottes zum Leben wird manchmal in Handlungen intensiver und spürbarer erfahren: So sind ein persönlich gesprochenes Segenswort, die Kommunion, das Abendmahl am Krankenbett oder die Krankensalbung Zeichen der Stärkung und der Nähe Gottes auch in dieser Situation. Auf Ihren Wunsch können Sie diese Zeichen empfangen.